Nutzung von RADOLAN - Neues Modul für AquaZIS

Auswertung von Starkregenereignissen aus Radardaten

Ein neues Modul ermöglicht jetzt die Nutzung des freien DWD-Niederschlagproduktes RADOLAN in AquaZIS.
Die vom DWD kostenlos zur Verfügung gestellten Radardaten (RADOLAN) können problemlos in AquaZIS eingelesen werden, so dass in AquaZIS danach zu jedem Rasterfeld eine Radarzeitreihe exisitiert. Für die importierten Radarniederschläge stehen anschließend viele unterschiedliche Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung. So können Niederschlagsgleichen erstellt werden, mit denen der Niederschlasgverlauf im Gebiet verfolgt werden kann. Auch lassen sich Gleichenpläne erzeugen, in denen der jeweilige Starkregenindex 7 oder 12 nach Prof. Schmitt, die Niederschlagsjährlichkeiten (z. B. nach KOSTRA) eines Starkregenereignisses oder einer gewählten Dauerstufe, sowie auch Aussagen zur Überstaufreiheit oder zum Überflutungsschutz dargestellt werden.

Die folgenden Abbildungen zeigen einige Beispiele von möglichen Auswertungen.


Starkregenindex nach Schmitt
Isoflächen aus Tagessummen
Einhaltung des Überflutungsschutzes
Isohyeten aus Niederschlagsjährlichkeiten

Weitere Informationen
Benutzerhandbuch Radarniederschlag (PDF)
Kurzbeschreibung Nutzung der freien DWD-Radar- und Stationsdaten in AquaZIS (PDF)